Handelshölzer

DELTA Home

H. G. Richter und M. J. Dallwitz

Guaiacum spp. (Pockholz, lignum vitae)

Nomenklatur etc. ZYGOPHYLLACEAE. G. officinale L., G. sanctum, G. coulteri A. Gray. Handelsname: G. officinale: Pockholz (DE) guajak (CZ, RU, HU); gaiac (FR); guaiacum wood (GB); pockhout (NL); gwajak (PL); guaiac (RO); guayacán (ES, VE); lignum vitae (US, GB); palo santo (CU, MX); Domingo- Jamaika- Panama Pockholz, Franzosenholz (DE); G. sanctum, G. coulteri: guayacan blanco, palo santo (cAm); Mexiko-Pockholz (DE); lignum vitae (US); guayacancillo (MX). Geschützt unter CITES Annex II (alle 3 kommerziell genutzten Arten).

Beschreibung basiert auf 8 Mustern. Baum. Geographische Verbreitung: Mexiko und Mittelamerika, Karibik, und tropisches Südamerika.

Allgemein. Zuwachszonengrenzen deutlich erkennbar und undeutlich oder nicht erkennbar. Kernholz braun bis schwarz braun bis grün, mit Farbstreifen. Splintholz farblich deutlich vom Kernholz abgesetzt. Geruch des Holzes ausgeprägt. Rohdichte 950–1200–1300 g/cm3. Wachsartige Oberfläche.

Gefäße. Holz zerstreutporig. Gefäße ausschließlich solitär. Zwei deutlich verschiedene Gefäßdurchmesserklassen vorhanden und nicht vorhanden. Tangentialer Gefäßdurchmesser: 15–68–80 µm. Anzahl der Gefäße/mm2: 6–10–14. Gefäßdurchbrechungen einfach. Anordnung der Gefäßtüpfel wechselständig, Durchmesser (vertikal) der Gefäßtüpfel: 2–4 µm. Kreuzungsfeldtüpfel deutlich behöft, Größe und Form ähnlich den Gefäßtüpfeln. Andere Inhalte in Kernholzgefäßen vorhanden (grünlich-schwarz, auch in Übergangszone zwischen Splint und Kern).

Tracheiden und Fasern. Fasern sehr dickwandig. Faserlänge: 440–590–830 µm. Fasertüpfel auf Radial- und Tangentialwänden, deutlich behöft.

Axialparenchym. Axialparenchym apotracheal und paratracheal. Apotracheales Axialparenchym diffus und diffus-zoniert. Paratracheales Axialparenchym spärlich, vasizentrisch, und einseitig (unilateral) (unvollständig vasizentrisch). Axialparenchym strangförmig. Anzahl der Zellen pro Strang: (1–)2–4.

Holzstrahlen. Anzahl je mm: (12–)17–19, Holzstrahlen ausschließlich einreihig. Holzstrahlen aus einem Zelltyp aufgebaut (homozellular); Zellen liegend.

Stockwerkbau. Stockwerkbau vorhanden, alle Holzstrahlen stockwerkartig, Axialparenchym stockwerkartig, Gefäßelemente stockwerkartig, Fasern stockwerkartig. 8–10 Stockwerke (Holzstrahlen)/mm (axial).

Sekretstrukturen. Interzellularkanäle nicht vorhanden.

Mineralische Einschlüsse. Kristalle nicht beobachtet. Silica nicht beobachtet.

Illustrations. • Macro images. Guaiacum officinale. Transverse. Tangential. • Transverse section. Guaiacum sanctum. Note: Solitary vessels of different sizes (V), with very thick cell walls. «---V. «---V. «---V. • Tangential section. Guaiacum sanctum. Note: Uniseriate rays, storied structure, fusiform parenchyma. • Radial section. Guaiacum sanctum.


The interactive key allows access to the character list, illustrations, full and partial descriptions, diagnostic descriptions, differences and similarities between taxa, lists of taxa exhibiting specified attributes, summaries of attributes within groups of taxa, and geographical distribution.

Zitieren Sie diese Veröffentlichung als: ‘Richter, H.G., and Dallwitz, M.J. 2000 onwards. Commercial timbers: descriptions, illustrations, identification, and information retrieval. In English, French, German, Portuguese, and Spanish. Version: 25th June 2009. http://delta-intkey.com’.

Inhalt